Coaching – Hochbegabung bei Erwachsenen

Unentdeckte Hochbegabung / Hochsensibilität

Es gibt immer noch viel zu viele Menschen, die nichts von ihrer Hochbegabung und/oder Hochsensibilität wissen oder, die erst spät davon erfuhren. Das an sich ist nicht schlimm, aber wenn Menschen leiden und nicht wissen, wie sie das ändern können, dann ist es schlimm. Viele fühlen sich nicht richtig, unverstanden, ausgenutzt, hilflos, unsicher oder spüren, dass mehr in ihnen steckt, wissen aber nicht, wie sie diesen Umstand ändern können.

Mythen und Vorurteile über Hochbegabung

Mythen und Vorurteile über Hochbegabung halten sich zäh. Im Zusammenhang mit Hochbegabung wird von Hochleistung, Überflieger, Genie, Alleskönner, Alleswisser, Allesmerker, Elite u. a. gesprochen. Zwar ist auch bekannt, dass es Underachiever gibt, also Menschen, die unter ihren Möglichkeiten bleiben. Aber darunter werden oft Psychopathen, Störenfriede, Zappelphilipp u. a. verstanden. Dass es aber viele unentdeckte Hochbegabte gibt, die in der Gesellschaft leben, ohne dass es jemand mitbekommt, weil sie nicht zu den Hochleistern und auch nicht zu den Minderleistern gehören, kann sich kaum jemand vorstellen.

Wer hochsensibel ist, wurde oftmals aufgefordert sich zu ändern, anzupassen, sich nicht so anzustellen. Dieser Mensch spürt, fühlt und sieht Dinge, die kaum ein anderer spürt. Das führt nicht selten zu einer Isolation und Einsamkeit. Es gilt aus dieser herauszutreten und sein Leben aktiv und selbstbestimmt zu gestalten.

Entdeckung der Hochbegabung bei Erwachsenen

Wird bei Erwachsenen die Hochbegabung getestet und waren diese Menschen in der Gesellschaft eher unauffällig, hören sie nicht selten „DU bist hochbegabt?!“, wenn sie sich outen. Oder sie outen sich nicht, um sich nicht den fragenden Blicken oder den steigenden Erwartungen stellen zu müssen. Verständnis gibt es oft nicht, wenn das Umfeld keine Erfahrung mit Hochbegabung hat. Dabei entstehen nach dem Testergebnis mehr Fragen als Antworten gefunden werden.

Unsicherheit und Zweifel bei der Auseinandersetzung

An wen können sich diese Menschen wenden? Wurde eine Hochbegabung nicht entdeckt und auch nicht vermutet, wurde die Intelligenz nicht gefördert und gefordert, wurde der Mensch nicht akzeptiert, wie er war, kann sich eine Identität nicht entwickeln. Entwickelt haben sich lediglich Zweifel, Unsicherheit, Unzufriedenheit, mangelndes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen. Mit dem Finger wird immer auf sich, aber nie auf andere gezeigt. Diese Muster gilt es zu erkennen und zu ändern, wenn eine Hochbegabung gelebt werden will. Bei diesen Schritten ist nicht selten ein Coach, manchmal auch ein Therapeut notwendig.

Coaching für Hochbegabung / Hochsensibilität

Es kommt drauf an, die richtigen Fragen zum richtigen Zeitpunkt zu stellen. Wer als Erwachsener von seiner Hochbegabung / Hochsensibilität erfährt, erlebt nicht selten das Gefühl einer Achterbahnfahrt. Von Himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt ist dann alles vertreten. In dieser Zeit ist es wichtig sich jemanden anzuvertrauen, der die richtigen Fragen stellt und Informationen hat, um das Verhalten zu erklären. Die Begleitung ist selten kontinuierlich und regelmäßig, sondern zu Zeiten, in denen die Fragen und Unsicherheiten einen auffressen.

Ratgeber „Hochbegabung bei Erwachsenen“

Interessierte, spät entdeckte oder Hochbegabte finden bereits in dem Ratgeber „Hochbegabung bei Erwachsenen“ Informationen, die vielen in der Situation geholfen haben. Nicht selten konnte mit Hilfe des Ratgebers der Weg zur gelebten Hochbegabung gegangen werden. Sollten trotzdem Hilfen, Anregungen oder Tipps notwendig sein, bietet sich ein Coaching an.

Hochsensibel

Nicht selten geht mit einer Hochbegabung auch eine Hochsensibilität einher. Die Kombination ist eine Gabe, die verstanden werden muss. Menschen mit der Kombination Hochbegabung und Hochsensibilität sollten sich und ihr Verhalten verstehen und lernen mit diesen Eigenschaften umzugehen. Wer es schafft, sich als richtig und wertvoll zu akzeptieren, erlebt die Kombination als Gabe und Glück. Dahin zu kommen, sollte das Ziel eines jeden sein. Manche gehen diesen Weg allein, mit Ratgebern oder mit einem Coach.